Hey Unbekannter!

 Diese Seite ist eine Fundgrube für alles rund um Animal Crossing. Wenn du bei uns mitmachen willst, melde dich an!

Ereignisse im Juli
Animal Crossing: New Leaf
16.07. – 15.09. Bräunungssaison
20.07. Insektikus-Turnier

Neuestes Foto

Regen = ♥
Von Zimtstern

QR-Codes erstellen!

Atmosphäre in Animal Crossing Spielen

bearbeitet, Juli 2018 in Animal Crossing Allgemein

Vor kurzem ist mir eingefallen wie gerne ich an Sommerabenden City Folk gespielt habe. Einfach nur für die Atmosphäre. Ich hab die Glühwürmchen über dem Fluss beobachtet, in den Nachthimmel geschaut, der schönen Musik gelauscht und mit meinen Bewohnern geplaudert. Und irgendwie ist mir da aufgefallen: Sowas ist in New Leaf noch nie passiert.. In New Leaf war ich noch nie von der Musik gefesselt, oder von einem Tierchen fasziniert. Auch das Reden mit den Bewohnern vermeide ich eher, weil ich keine schönen Dialoge kriege, sondern eintönige Aufgaben mit einem meist unschönen Möbelstück als Belohnung.. Eigentlich fühlt sich New Leaf fast schon stressig an, weil ich mir ständig Gedanken mache wie ich meine Stadt und meine Häuser dekorieren soll, aus welchem Winkel ich ein Foto aufnehmen soll, in welcher Farbe ich Möbel umgestalten soll.. Als ein positives Beispiel fällt mir jedoch die Nachtmusik von der Insel ein, die finde ich wirklich schön :)
Aber ansonsten bin ich mit der Musik von New Leaf einfach nie warm geworden. Ich bin mit Wild World und City Folk aufgewachsen und vermisse diese Melodien aus den alten Spielen einfach.
Wie seht ihr das? Findet ihr auch, dass in New Leaf das gewisse Etwas verloren gegangen ist oder habt ihr eine ganz andere Meinung? Ist es vielleicht nur meine Nostalgie für die ersten beiden Spiele? :D

Layton07Alex_SnowFoxNMHMangaToastPingiZimtsternAngel

Kommentare

  • Ich hab mich schon daran gewöhnt an der new leaf Musik. Aber ich versteh dich, ich hab mal wieder vor kurzem wieder in den Acww Soundtrack (AM und PM Musik) auf YouTube reingehört und merke auch den Unterschied von Acww und Acnl. Aber beide haben großartige Arbeit von Musik erschaffen. Es gibt einige Tracks die mir von Acww noch im Kopf geblieben sind. Und dann noch die 17:00 Musik in Acnl, super :lachend:

    SnowFoxNMH
  • Vieles ist ein bisschen durch die Erinnerung verzerrt.

    Als wir uns vor ein paar Jahren bei der Einstellung der Nintendo WFC noch ein letztes Mal in ACWW getroffen haben, ist allen (@Deoys auf dem Bild) aufgefallen, wie schlecht die Framerate von ACWW doch war.

    ACNL spielt sich da schon viel angenehmer.

    Ich kann @Luna aber nachvollziehen. Früher hat man das Spiel vermutlich anders gespielt und sich weniger Stress gemacht.

    Ich finde die Titelmelodie von ACNL aber sehr gelungen und besser als das "eigentliche" Animal-Crossing-Thema der vorherigen Spiele. :)

    Zu den alten Stücken findet man allerdings auch viel mehr (und bessere) Remixes.
    Das könnte daran liegen, dass Kazumi Totaka ("K.K.") für Animal Crossing: New Leaf zwar der Sound Director war, aber die Stücke nicht mehr selbst mitkomponiert hat, wie es bei den Wild World der Fall war.

    kirinaLunaKilalaAlex_RhysDeoysAngel
  • Die Soundtracks aus AClgttC und ACWW sind echt viel besser,die aus New Leaf sind zwar auch gut.
    Aber die aus AClgttC und ACWW haben einfach ihren eigenen Charme und lassen einfach Erinnerungen wieder aufleben.

  • Ich glaube die Nostalgie spielt hier auch eine wichtige Rolle. Noch heute bekomme ich beim Pokémon Blau/Rot Soundtrack Lust mir ein Pokémon von Eich zu holen und Pokémon-Meister zu werden.
    Allerdings muss ich zugeben, dass ich mir etwas mehr Abwechslung bei ACNL wünschen würde. Irgendwann ist es immer nur noch Hintergrundgedudel und ich mache Musik an.

    SweetCocoNMHMangaToast
  • bearbeitet, August 2018

    New Leaf war mein erstes AC deswegen mag ich die Musik von New Leaf mehr besonders die 20:00. Uhr Musik XD

    Alex_
  • Ich denke es ist so:

    Die Teile der Animal Crossing-Reihe wie zum Beispiel ACGC, ACWW oder ACLGTTC sind eher entspannende Spiele. Klar, man muss seinen Kredit abbezahlen und an das Museum spenden, aber das geschieht doch eigentlich recht gemütlich. Man plaudert mehr mit den Nachbarn, genießt die Natur und bummelt durch die Stadt. Auch die besonderen Bewohner und Besucher lassen es ruhiger angehen.

    Die Teile der Animal Crossing-Reihe wie zum Beispiel ACNL sind eher anstrengende Spiele. Man ist Bürgermeister und muss sich um seine Stadt kümmern. Verordnungen in Kraft setzen, Stadtprojekte realisieren und die Stadt schön halten. An das Museum muss man jetzt nicht nur spenden, sondern sich auch um die Ausstellungsräume kümmern. Die besonderen Bewohner und Besucher haben jetzt auch mehr Arbeit. Zum Beispiel: Samselt kommt nicht mehr nur ab und zu in die Stadt um Emotionen beizubringen, sondern kümmert sich jetzt jeden Tag um den Club Kalauer, wo nicht nur Emotionen beigebracht werden, sondern auch Shows stattfinden. Es gibt auch mehr Geschäfte und es ist einfacher viel Geld zu verdienen.

    Alle Animal Crossing-Spiele sind toll, aber aus den oben genannten Gründen und vielleicht auch aufgrund der Nostalgie finde ich ACWW ein klein wenig besser.

    LunaSweetCocoZimtstern
  • Das mag jetzt richtig dämlich klingen, aber ACNL is für mich vom spielen leicht stressiger. Bin ja selber nur mit ACWW aufgewachsen und die Musik dort war/fühlte sich viel entspannter an als in ACNL. Bei Wild Word hatte man die Ruhe weg und man war nicht an irgendwas gebunden (für mich gibt dieses Bürgermeister sein leichten Stress), aber es hielt einen trotzdem lange am Spielspaß.

    Sollte Nintendo mal ein neues Animal Crossing können sie gern das Bürgermeister zeug wieder machen, aber hoffentlich die Wild World Musik mit reinpacken...

    vanicroLunaMangaToast
  • @KibaDraw
    Das klingt überhaupt nicht dämlich. Ich weiß genau was du meinst. ACWW war ein gemütliches Spiel was man zwischendurch mal spielen konnte, während man bei ACNL eher mehr Zeit braucht da man so viel zu erledigen hat. Es wurde mehr Wert auf das Spielprinzip (Bürgermeister sein usw.) als auf den Entspannungswert (Mit den Nachbarn plaudern usw.) gelegt. Die Unterhaltungen haben nicht mehr so viel Charme wie in ACWW und die "unwichtigen" Details (Flaschenpost usw.) wurden weggelassen, obwohl gerade die Kleinigkeiten das Spiel so besonders gemacht haben.

    LunaMangaToastSweetCocoZimtstern
  • bearbeitet, August 2018

    So habe ich das ja noch gar nicht betrachtet. Gut möglich, dass das wirklich am Bürgermeisteramt und den neuen Features/Aufgaben liegt :)
    Bei vorherigen Spielen hatte ich irgendwie auch gar nicht das Gefühl, dass die Stadt nur mir gehört und dass nur ich sie verschönern kann/muss, da wars echt entspannter.
    Für das nächste AC Spiel wünsche ich mir viel weniger Features! xD

    MangaToastLayton07
  • Ich finde auch, dass ACNL nicht so gemütlich ist wie ACWW. Man hat gerade zu eine To-Do-Liste, die man täglich abklappert und dann schaut man, wie man da noch dies und jenes perfekt pflanzt, damit die Stadt perfekt aussieht. Die neuen Inhalte sind super, heißt aber natürlich auch dass man viel mehr machen kann - kann manchmal überfordernd wirken :nmh:

    Ich glaub aber auch, dass die "äußeren Umstände" da mitwirken. Wie alt war man, als man ACWW gespielt hat, wie alt bei ACNL? Die Spielbranche hat sich weiterentwickelt, wurde anspruchsvoller und Schwerpunkte wurden in viele Spiele z.B. auf Grafik gesetzt. Und natürlich hat sich auch Nintendo verändert.

    Für mich persönlich hieß ACWW auch mit Freunden zusammen in einem Zimmer zu spielen, man hat sich Geschichten dazu ausgedacht und einander geholfen, die ganzen Bäume zu ernten 9_9 Viele dieser Leute spielen aber kein Animal Crossing mehr, da geht ein ganz großer Faktor verloren.

    SweetCocoLunanico2901
  • @Luna
    Ja weniger Features wären nett, obwohl das bei Spielen echt verrückt klingt :lachen: Ich zum Beispiel finde dass ACLGTTC eine gute Mischung aus ACNL und ACWW ist, nur eben ohne das Bürgermeisteramt. Eine Art Einkaufsmeile (die Großstadt) ist auch vorhanden. Schade nur dass es das Spiel nur für die Wii gibt, denn auf dem (3)DS lässt es sich bequemer zwischendurch spielen.

    @MangaToast
    Das mit der Grafik ist ein Problem in vielen Spielen. Was nützt eine super Grafik wenn das Spielerlebnis nachlässt? Früher wurde da viel mehr auf den Spielspaß geachtet weswegen ich auch lieber ältere Spiele mag. Heutzutage wird alles immer bunter und knalliger, wie man auch zum Beispiel bei Mario Kart sehen kann. Da war das für die Wii auch ein wenig besser :denken:

    MangaToastLunaSweetCocoZimtsternJonah
  • bearbeitet, Oktober 2018

    @Luna Ich fand die Musik in den ällteren Spielen war generell viel besser als in nl, sie hat auch einfach mehr atmosphäre in das ganze reingebracht, ich meine mein erstes Ac war das vom Gamecube dann hab ich Lgttc gespielt, und diese Atmosphäre als ich zum ersten mal die Großstadt besucht habe: Wuh das war schön! Aber in New Leaf, hat mir die Musik halt einfach nicht gefallen. Ausserdem mag ich diesen neuen Artstyle nicht so den sie ab Nl benutzt, ich find die alten Charackter designs passen einfach viel besser in das ganze rein.

    Ausserdem war lgttc einfach viel detailreicher als nl, ich meine zb. Der Charackter hat seinen Mund bewegt sobald man etwas in den Chat (?) geschrieben hat. Ich weiß das ist zwar nur ne Kleinigkeit aber es hat trotzdem für mich zur Atmosphäre beigetragen.

    vanicroMangaToastSnowFox
  • Also im großen und ganzen finde ich auch das in NL das ein oder andere - was WW hatte - verloren gegangen ist und das auch ein gewisser Charme fehlt. Aber... ich fange am besten mal der Reihe nach an.

    NL macht mir großen Spaß, mit der Musik hab ich so keine Problem, nur die Musik die irgendwann Mittags spielt (weiß jetzt nicht genau wann) gefällt mir gar nicht, und das mit der Insel z.B. finde ich auch super. Zudem muss ich gestehen, das Briefe schreiben fühlt sich in NL wirklich sehr viel besser an. Einfach flüssiger, so das ich deutlich öfters und eigentlich fast jeden Tag Briefe schreibe. Was ich in WW nicht immer gemacht habe. Aber wie schon öfters gesagt wurde, das Spiel hat auch einen gewissen Stressfaktor. Ja fast sogar hin und wider was Nerviges. Das fängt ja schon mit dem Job als Bürgermeister an. Man will die Stadt ja perfekt bekommen dann muss man sie auch so halten und gleichzeitig ist man - ging zumindest mir so - genervt weil man einfach keine Stadtverschönerungsideen vorgeschlagen bekommt. Dann will man dies dann das. Es war schon öfters der Fall das ich mir so dachte: Oh man ich muss (schnell) in NL und das erledigen und dies noch machen und wenn ich den ganzen Tag mal nicht spielen konnte oder keine Lust hatte, muss ich mich schnell beeilen damit ich noch vor zwanzig Uhr in die Geschäfte kann. Ja ich weiß man kann das auch umändern. Aber die Umwelt und somit die Sauberkeitsverordnung sind mir wichtiger. Kurz gesagt, es fühlt sich oft stressig an. Was schade ist da das Spiel, zumindest empfinde ich das so, irgendwie noch stressiger und vor allem hektisch wird.

    Außerdem fehlen mir einige Sachen... wie z.B. das anschwemmen der Flaschenpost oder Kokosnüsse, Eugens witzige Kommentare im Museum (besonders seinen Ekel bei den Insekten aber auch seine enorme Liebe zu den Fossilien wo er dann bei WW erst einmal etwas zu dem Fossil erzählt wenn man es vollständig hat), die Rotrüben :traurig: und im allgemeinen die entspannte Atmosphäre. Ja und das mit dem Blumenzüchten hier gefällt mir auch nicht. Es dauert irgendwie ewig - vielleicht mach ich auch was falsch - bis mal eine neue gezüchtete erscheint. In WW hab überall welche. Na ja jedenfalls, NL macht Spaß, keine Frage aber einiges bzw. vieles vermisse ich und oftmals ist es mir auch zu hektisch/stressig.

    Da ist WW schon ganz anders gewesen. Man kann ganz gemütlich den Tag (oder den Abend) starten, seine Blumen gießen mit den Bewohnern reden und wenn man Lust hat mal Angeln, was fangen, dem Museum was stiften oder seinen Kredit ab bezahlen etc. Das Spiel strahlt einfach eine gewisse Ruhe und Entspanntheit (ja ich weiß, dieses Wort gibt es eig nicht) aus was im diesem gewissen Charme verleiht. Was hab ich das damals als es raus kam gesuchtet... man da war ich jeden Tag da, hab Bäume gepflanzt, gebangt und gehofft das was daraus wird und sogar früh kurz nach sechs Uhr ganz schnell nach gesehen obwohl ich keine Zeit hatte, nur um zu schauen ob was daraus geworden ist. :lachend: Meine Rübe und die Blumen gegossen und einfach gemütlich in den Tag hinein gespielt. Ich spiele WW immer noch gerne und in einigen (vielen) Punkten ist es auch nach wie vor besser als NL und das wird auch immer so bleiben.

    Hm ich muss aber gestehen WW war kein Kindheitsspiel für mich, wäre auch gar nicht möglich gewesen. :lachen: Als ich WW das erste mal gespielt habe war ich schön deutlich älter und mir hat es dennoch einen riesen Spaß von Anfang gemacht (auch wenn ich meinen aller ersten Spielstand dank meiner Habgier und dummheit löschen musste :traurigkeit: ) das schaffen nicht viele Spiele und haben seit dem auch nicht viele geschafft. Besonders wenn sie eigentlich eher für jüngere ausgerichtet sind. Auch da ist WW was ganz besonderes und wird es auch hier immer bleiben.

    aliceZZardLunaSweetCocovanicroJonah
  • Vorallem die ganzen Feste wie der Flohmarkt oder das Sportfest (aus dem ersten ac) waren schön, viele Feste gibt es ja in nl garnicht mehr :(

    vanicroZimtstern
  • Pocket Camp ist ja teilweise sehr umstritten, aber wenn es eine Sache genau richtig gemacht hat, dann ist das die Musik :D
    Die hat mich direkt von Anfang an begeistert als PC damals raus kam, gefällt mir irgendwie besser als die Musik in New Leaf, auch wenn es weniger Songs sind.

    NMHSweetCoco
  • Ich glaub ich bin die einzige, die ACNL deutlich gechillter findet, oder? :D Allein, dass ich nicht jeden Tag meine Blumenbeete gießen muss um sie am Leben zu erhalten ist sooo entspannend! Und dann die Steuerung, der größere Rucksack, kein nerviger Fred der mir vor meinem Haus auflauert und mir Policen andrehen will... ;)

    das gewisse Etwas fehlt

    - hmmm, also ich finde nicht, das New Leaf das gewisse Etwas fehlt. Ich genieße das Meeresrauschen beim Strandspazieren und in meinem Haus an den Klippen, hab Spaß am Hai-Fischen und die Figuren sind durch die Bank weg super lustig geschrieben. Gemeinsam mit Freunden auf der Insel Quatsch machen und spielen ist auch super.

    Meine Meinung ist, das man sich in so offenen Spielen wie Harvest Moon oder auch Animal Crossing, also 'open end' Spielen den Stress eigentlich nur selbst macht. Grade ACNL hat mir aber geholfen abzuschalten, zu entschleunigen, langsamer zu zocken und eben die Geräuschkulisse wieder zu genießen. Es bleibt durch die Abzeichen, die Camper, die vielen Zufallsevents auch bei viel Spielen immer noch spannend.

    Die Atmosphäre hat mich tatsächlich auch wieder zurück zu ACNL gebracht. Mitten in der Nacht, wenn die Bewohner schlafen und nur die Sterne bunt blinken, Blumenbeete und Wege anlegen ist besser als Meditieren für mich. :3ds:

    LunaNMHvanicrokirinaSweetCocoAlex_Livaayyy
  • Ich habe einen ziemlich passenden Text zu der Atmosphäre in Animal Crossing Spielen gefunden:

    Quelle: https://me.me/i/video-games-facebook-animals-videos-355444

    Layton07kirinaMarinaNMHAlex_JonahLivaayyySweetCoco